Täglich lecker essen

Ricotta (italienisch für ‚nochmals gekocht‘) ist ein Frischkäse aus Schaf- und/oder Kuhmilch, der durch Zugabe von Frischmilch/Rahm zur Molke und Fällung durch Säure (in der Regel Zitronensäure) bei 90 °C gewonnen wird. Die Käsemasse wird durch vorsichtiges Abschöpfen an der Flüssigkeitsoberfläche entnommen.

Molke

Die bei der Ricottaherstellung benutzte Süßmolke ist ein Restprodukt aus der Herstellung anderer Käse; die Molke enthält zwar kein Casein mehr, jedoch andere Proteine, hauptsächlich Albumin. Frischer Ricotta, der ausschließlich aus Süßmolke erzeugt wird, schmeckt mild, süßlich und ist nahezu fettfrei. Die nach der Ricottaherstellung verbliebene grünliche Flüssigkeit (Sauermolke) kann als Tierfutter verwertet oder entsorgt werden. Die grünliche Farbe stammt hauptsächlich vom in der Milch enthaltenen Riboflavin.

Sorten

  • „Ricotta tipo dolce\“: ungereifter ungesalzener Käse
  • „Ricotta tipo forte\“: gereifter Käse
  • „Ricotta salata\“: gesalzener Käse
  • „Ricotta affumicata\“: geräucherter Käse
  • „Ricotta secca\“: harter Reibkäse

In Deutschland handelsüblicher, abgepackter, weicher, ungereifter und leicht gesalzener Ricotta aus Kuhmilch hat ca. 12 % Fett im fertigen Produkt und ca. 44 % Fett.

 

Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Spaghetti
  • 600 g Zucchini
  • 200 g Ricotta (fertige oder selbstgemacht) Ricotta
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Basilikum (nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Ein Gericht mit einem zarten, aber sehr schmackhaften Geschmack, das zu den besten Zubereitungen in Ihrem Rezeptbuch gehören wird. Ein einfacher und erfolgreicher erster Gang. Probieren Sie es für ein Spaghetti-Dinner mit Freunden und Sie werden es nicht bereuen!

Schritt 1

Um Ricotta-Zucchini-Spaghetti zuzubereiten, müssen Sie die Zucchini zuerst waschen, dann die Enden abschneiden und in dünne Scheiben oder Stücke schneiden um sie später besser pürieren zu können. Schneiden sie eine halbe Zucchini in ganz kleinen Würfeln oder raspeln sie diese und stellen sie bei Seite.

Schritt 2

Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und geben die geschälten und zerdrückten Knoblauchzehen hinein und braten diese leicht an. Sobald dies passiert ist oder wenn der Knoblauch gebräunt ist, entsorgen Sie ihn und geben die Zucchini in die Pfanne dazu. Bei hoher Hitze und ständigem Rühren braten, bis sie eine helle Farbe angenommen haben, dann salzen.

Schritt 3

Jetzt geben sie die Zucchini in eine hohe Schüssel, geben das Olivenöl und das Basilikum dazu und pürieren das bis eine cremige Masse entsteht.

An diesem Punkt die Ricotta zu der Zucchini Creme geben und mit einer Gabel gut verrühren. Dann die beiseite gestellten Zucchini Würfel untermischen. Dann geben sie die Creme zurück in die Pfanne und lassen es bei kleiner Hitze unter ständigem rühren  köcheln, ggbf. eine Kelle von dem Nudelwasser dazu geben.

Schritt 4

Anschließend die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und in die Pfanne zu der Zucchinicreme geben, ordentlich alle verrühren, damit die Pasta den Geschmack annimmt.

Schritt 5

Zum Schluss reichlich Pfeffer und etwas gehacktes Basilikum dazugeben und vorsichtig mischen.

Heiß servieren und Buon Appetito

Weitere Rezepte

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: